Walnusskuchen und Mohnkuchen

Walnusskuchen und Mohnkuchen

Der Walnusskuchen (Orehnjača) und der Mohnkuchen ( Makovnjača) sind Hefeteigkuchen, die traditionsgemäß zu Festtagen und vielen feierlichen Anlässen gebacken werden, in dem Wunsch, seinen Gästen eine wohlriechende und wohlschmeckende Süßspeise aus weichem Teig mit reicher Füllung zu servieren. Wie schon der Name sagt, wird die Füllung für die Orehnjača mit Walnüssen zubereitet, während der weiche Teig der Makovnjača mit Mohn befüllt wird. Außer dieser Grundzutat, die den Unterschied zwischen diesen zwei Kuchen bildet, sind die übrigen Bestandteile der Füllung gleich – Zucker, Zimt und Milch. Gemahlene Walnüsse werden mit Zimt und Zucker vermengt und dann mit kochender Milch übergossen und gut verrührt. Das Ergebnis muss eine dicke Masse sein, die auf den Hefeteig aufgestrichen wird.

 

Für beide Rollkuchen verwendet man den gleichen Teig, was den Herstellungsprozess beschleunigt. Obwohl Großmutters Kuchen am besten schmeckt, heißt es, dass selbst Anfänger mit dem Walnuss- und dem Mohnkuchen nichts falsch machen können. Die Zubereitung des Teigs beginnt mit dem Verrühren von Zucker, Butter, geriebener Zitronenschale und Eigelb, bis die Mischung leicht aufschäumt. Dann gibt man der Mischung langsam Mehl und Salz und eine Hälfte Milch zu, während die andere Hälfte erhitzt und zerbröselte Hefe darin zum Zergehen gebracht wird. Bevor der Teig geformt wird, wird die zerlassene Hefe in die Schüssel gegeben, in der die übrigen Zutaten vermischt sind. Dann wird der Teig geknetet und eine Stunde lang warmgestellt, damit er aufgeht.

 

Der aufgegangene Teig wird nochmals geknetet und dann in zwei Teile geteilt. Jeder Teil wird auf einer bemehlten Unterlage dünn ausgezogen und mit der ausgewählten Füllung bestrichen, wobei an jedem Rand jeweils ein Zentimeter des Teigs leer bleibt. Diese leeren Ränder schlägt man an drei Teigseiten über die Füllung. Der Teig wird dann zu einer Roulade gerollt, angefangen vom unteren umgeschlagenen Rand. Den so vorbereiteten Rollkuchen gibt man in eine tiefere, mit Butter bestrichene Backform und stellt ihn wieder warm. Der Walnuss- und der Mohnkuchen werden etwa eine Stunde lang im Backofen gebacken. Nach dem Backen schneidet man sie in Schnitten und serviert sie mit einer Schicht Puderzucker überzogen.