Slawonien – Antistress -Therapie im Kontinentalgebiet

Slawonien – Antistress -Therapie im Kontinentalgebiet

Slawonien, eine fruchtbare Ebene und historische Region in Ostkroatien, liegt zwischen der Drau im Norden, der Save im Süden und der Donau im Osten. Sie grenzt an Ungarn, Bosnien und Herzegowina und Serbien.

Osijek, Zentrum der Region, ist eine Stadt, die schon von Kelten und Römern besiedelt war. Damals hieß sie Mursa. Die Stadt befindet sich also seit jeher an der Schnittstelle von Kultur und Geschichte. Im 17. Jahrhundert, in der Epoche der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, wurde in Osijek an der Drau eine große Festung errichtet. Damals erhielt die Stadt auch ihre barocken Elemente. Im 19. Jahrhundert erreichte die Stadt einen wirtschaftlichen und kulturellen Aufstieg.

Slavonija
Davor Rostuhar

Slawonien wird schon immer als Getreidefeld und Landwirtschaftsgebiet Kroatiens bezeichnet.

Unberührte Wälder und Felder, umgeben von zahlreichen Flüssen, historische Schlösser und Landhäuser schaffen ideale Voraussetzungen für den Landtourismus, in dem es nicht an Jagd- und Angelmöglichkeiten mangelt. Aber man kann hier auch einen entspannten Urlaub verbringen, slawonische Spezialitäten, wie z. B. den "Kulen", und Weine kosten und die traditionelle Tamburizza-Musik genießen kann. Genau das, was der moderne Mensch heutzutage am meisten braucht.  Deshalb verwundert die Tatsache nicht, dass dieses Gebiet von immer mehr Touristen angesteuert wird, vor allem auf Flusskreuzfahrten.

Allen, die auch im Urlaub körperlich aktiv sein wollen, stehen zahlreiche Wanderwege, Pfade und Radwege zur Verfügung.

 

Das Gebiet Baranja ist besonders interessant. Es liegt zwischen der Drau, der Donau und der Grenze zu Ungarn. Hier, wo die Drau in die Donau mündet, befindet sich der Naturpark Kopački rit, ein wahres Naturphänomen. Im Park wachsen und leben seltene Pflanzen- und Tierarten. Der Park ist vor allem für seine Vogelwelt bekannt: hier leben ca. 140 Vogelarten. Kopački rit ist eines der größten naturbelassenen fluvialen Sumpfgebiete Europas. Das Erscheinungsbild des Gebiets verändert sich in Abhängigkeit von der Dynamik der Überschwemmungen. Im Donaugebiet ist der Naturpark der größte Lebensraum und das größte Fortpflanzungsgebiet des Süßwasserfisches. Dort befindet sich auch das wichtigste Vogelschutzgebiet Kroatiens. Schon allein die Besichtigung dieses Naturphänomens ist ein Genuss für Körper und Seele.

Kopački rit
Goran Šafarek
Kopački rit

Auch in diesem Gebiet gibt es ein Thermalbad, und zwar in Bizovac. Aufgrund der positiven Wirkungen des Thermalwassers wird es vor allem für Behandlungen von Schuppenflechte, chronischem Rheuma, Verletzungen des Muskel-Skelett-Systems und Sportverletzungen bevorzugt. In Osijek oder Slavonski Brod können Sie zahlreiche Wellnessangebote genießen, von der finnischen Sauna bis hin zu Rosen-, Apfel- und Bierbädern.